All for Joomla All for Webmasters

Crashbulls mit zwei Siegen vor der "Pause"

Am Samstag den 18.11.2017 trafen die Crashbulls auf die EC Emser Ducks, die Anspannung nach dem bisher eher schleppenden Saisonverlauf war für die Crashbulls hoch, allerdings wollte man diese Begegnung unbedingt gewinnen.

Bereits nach 17 gespielten Sekunden musste Ducks-Goalie Arno Wippich das erste mal hinter sich greifen. Bernd Wilk bediente die Crashbulls auf Pass von Sebastian Schempp mit dem 0:1. In der 6. Spielminute erhöhte Matthias Grytz nach einer schönen Kombination mit Johannes Herb und Matthias Heik im Powerplay auf 0:2. Knapp eine Minute später knallte Sebastian Schempp auf Pass von Bernd Wilk den Puck zum 0:3 in die Maschen. Als in der 12.Minute wieder ein Ducks Spieler in die Kühlbox musste, war es erneut Sebastian Schempp der auf Pass von Bernd Wilk zum 0:4 erhöhte. In der 15.Spielminute traf Matthias Heik auf Pass von Sebastian Schempp zum 0:5, fort an hatten die Crashbulls Blut geleckt und konnten bis zur 29.Spielminute durch Tore von Christian Alber, Bernd Wilk, Matthias Grytz und Matthias Heik den Spielstand auf 0:10 hinauf schrauben. So ging es dann auch in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt schalteten die Crashbulls 2 Gänge zurück um Kräfte für die 3 Tage später stattfindende Begegnung zu sparen. In folge dessen mussten die Crashbulls 2 Gegentreffer hinnehmen, konnten allerdings durch Matthias Grytz, Sebastian Schempp, Christian Alber und Matthias Heik den Spielstand und somit auch den Endstand auf 2:14 egalisieren.

 

Crashbulls gewinnen auch gegen den HC Torpedo Feldkirch

Von Beginn an waren die Crashbulls die spielbestimmende Mannschaft, leider konnten unsere Jungs die zahlreichen Chancen nicht verwandeln, dies lag unter anderem auch daran, das die Gäste mit Alexander Klien einen sehr starken Goalie zwischen den Pfosten hatten. So kam es wie es kommen musste, die Ravensburger spielten stark nach vorne, das erste Tor schossen allerdings die Torpedos in der 16.Minute. Mit einem 0:1 Rückstand ging es dann auch in die Pause. Im zweiten Spielabschnitt das gleiche Bild, die Crashbulls setzten alles daran das Spiel zu drehen, wurden dadurch allerdings von den Gästen eiskalt ausgekontert. In der 40.Minute belohnten sich allerdings die Crashbulls. Sebastian Jänsch und Tobias Haider spielten Matthias Grytz frei, welcher alleine auf Gästetorwart Alexander Klien fuhr und den Puck sehenswert versorgen konnte. In der Folge kam für beide Mannschaften nichts zählbares heraus, ehe Sebastian Jänsch auf Zuspiel von David Wehrwein und Christian Alber das Game-Winning-Goal schoss. Kurz vor Schluss konnten die Ravensburger dann auf 3:1 erhöhen. Christian Alber spielte Matthias Grytz vor dem Tor frei, welcher den Torwart mit einem starken Move umfuhr und den Puck einnetzte. Endstand 3:1.

Für die Crashbulls gilt es in den kommenden Spielen an Ihrer Chancenauswertung zu arbeiten und die verletzten Spieler wieder Stück für Stück in die Mannschaft zu integrieren. (cbr)

Die nächste Begegnung findet am 19.12.2017 um 20:25Uhr in Hard gegen die Bad Hornets aus Feldkirch statt.

Connect with us

Crashbulls Ravensburg e.V.